Unsere Webseite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt die Seite für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Arbeit neu erfinden

Was Treideln ist? Treideln ist das Ziehen von Schiffen auf Wasserwegen durch Menschen oder Zugtiere. Mit der Entstehung der Dampfschiffe verschwand dieser Beruf, den es schon zur Römerzeit gab, innerhalb von kurzer Zeit. An diesem Beispiel zeigte Prof. Hilmar Schneider, dass der technische Fortschritt Jobkiller und Jobmotor zugleich ist und war. Aus seiner Sicht wird in Zukunft ein immer größer werdender Anteil der Arbeit aus geistiger Produktion bestehen, die Produktion von Dingen verliert an Bedeutung. Prof. Schneider führte weiter aus, dass die Logik von Computerprogrammen nach wie vor die alte ist, Computer können weder denken, noch fühlen, noch sind sie zu sinnhaftem Verstehen imstande. Für die Menschen heißt das, Routine-Tätigkeiten fallen weg, Arbeitsinhalte werden komplexer und die Autonomie und Eigenverantwortung der Beschäftigten nehmen zu. Der Wandel der Arbeitswelt geht einher mit einem Wandel der Gesellschaft.