Rückblicke auf Veranstaltungen

Genossenschaften - noch aktuell?
24. Juli 2018 in Koblenz: Josef Zolk, stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Friedrich-Wilhelm-Reiffeisen-Gesellschaft ist der Frage nach der Aktualität der Genossenschaftsidee nachgegangen.

 

"Genosse" Theoretiker und praktischer Genossenschaftler

19. Juni 2018 in Trier: Norbert Friedrich ließ Raiffeisen und Marx in einem Duell gegeneinander antreten.  

Führen mit dem Bogen

12. Mai 2018: Führen mit dem Bogen: Authentisch - Achtsam - Erfolgreich
Seminar für weibliche Führungskräfte

Wo bleibt der Mensch bei Arbeit 4.0?

Zum Start der Vortragsreihe am 15.04.2018 beleuchtete Referent Prof. Dr. Armin Schneider von der Hochschule Koblenz auf gut verständliche und unterhaltsame Weise verschiedenste Aspekte der Digitalisierung.

Corporate Social Responsibility als Leitbild für erfolgreiches Unternehmertum

14. November 2017: Prof. Jörn Block von der Universität Trier blickte auf das Thema CSR aus der Sicht der Wissenschaft ebenso wie aus der Praxis.

Ständige Erreichbarkeit - Abschalten oder Ausschalten?

01. Juni in Trier und 26. Oktober 2017 in Koblenz: Anke Brühl-Tschuck stellte sich der Frage, ist es besser abzuschalten oder auszuschalten.

Den ganzen Menschen sehen - Wertewandel in der digitalen Arbeitswelt

17. Mai 2017: Der Referent Martin Uhl hat Martin Uhl sein Wissen aus seiner Tätigkeit als Unternehmensberater und Fachautor den Teilnehmenden vorgestellt und sie zum Diskutieren eingeladen.

"Wie arbeiten wir morgen? - Digitalisierung als Chance und Herausforderung"

1. Februar 2017: Digitalisierung als Chance zu verstehen war Thema der Lunch Lecture in Saarbrücken. Gast war Anke Rehlinger, die Wirtschaftsministerin des Saarlandes.

 

„Werte müssen gelebt werden, nicht nur Appelle sein“

10. März 2016: Der Themenschwerpunkt Arbeit blickt gemeinsam mit dem Bund Katholischer Unternehmer "über den Tellerrand": Bei der Lunch Lecture in Koblenz war Sr. Basina Kloos zu Gast.

Geld, Glaube und Gewissen

9. März 2016:  Drei Vorträge beleuchten in Bad Kreuznach den Umgang der Weltreligionen mit dem Thema Geld. Nach Islam und Judentum folgt im April noch die christliche Perspektive.

Der ehrbare Kaufmann sollte das Vorbild sein

29. September 2015: Die soziale Marktwirtschaft kann nur dann funktionieren, wenn die Bürger Vertrauen in sie haben. Diese Aussage war Thema der aktuellen „Koblenzer Lunch Lecture“

Demographischer Wandel als Chance

7. Juli 2015: „Demografischer Wandel – Als Chance begreifen!“ ist das Thema einer „Lunch Lecture", zu der der Themenschwerpunkt Arbeit im Bistum Trier gemeinsam mit dem BKU nach Saarbrücken einlädt.

Soziale Marktwirtschaft als Haltung

9. September 2014: „Soziale Marktwirtschaft ist für mich mehr eine Haltung als ein Regelungsprinzip.“ Das hat der Trierer Bischof Dr. Stephan Ackermann bei der ersten „Koblenzer Lunch Lecture“ am 9. September im Gastronomischen Bildungszentrum Koblenz erklärt.

„Wer verdient schon, was er verdient?“ 

21, März 2014: 8,50 Euro brutto pro Stunde als Mindestlohn auf der einen Seite und auf der anderen 14 Millionen Jahresgehalt für Spitzenmanager. Das ist die Spannbreite bei der Entlohnung in Deutschland.

Norbert Blüm kritisiert Nutzenmaximierung

28. November 2013: Beim "Talk am Dom" sprach sich der ehemalige Arbeits- und Sozialminister für die Anerkennung und Wertschätzung der Arbeit aus.

„Ohne Werte geht es nicht“

16. Oktober 2013: Dr. Werner Wolf von der Bitburger Braugruppe war der Referent bei der ersten Trierer "Lunch Lecture". Er referierte über moralisches Wirtschaften und zitierte aus Artikel 14 des Grundgesetzes.