Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Katholische Erwachsenenbildung im Bistum Trier

Themenschwerpunkt Arbeit

Unsere Geschäftsstelle können Sie zu den gewohnten Bürozeiten telefonisch (Montag bis Freitag, 10.00 - 12.00 Uhr) erreichen:
Telefon: 0651-993727-10
Mail: themenschwerpunkt-arbeit(at)bistum-trier.de

Schauen Sie bitte auch in unsere "Veranstaltungen" hinein, wir werden einige als "Online-Veranstaltung" anbieten!

  • Aktuelle Informationen zu unseren Angeboten

    Aktuelle Informationen zu unseren Angeboten

    Leider steigen derzeit die Corona-Infektionszahlen wieder. Aus diesem Grund müssen wir anhand der aktuellen, regionalen Fallzahlen, bzw. Inzidenzwerte stets prüfen, ob eine Veranstaltung (am Veranstaltungstermin) die geltenden Schutz- und Hygienevorgaben der jeweiligen Warnstufe erfüllt (z.B. hinsichtlich der max. Teilnehmendenzahl oder Raumgröße).

    Daher kann es vorkommen, dass wir gegebenenfalls – auch kurzfristig –  eine Veranstaltung absagen bzw. verlegen müssen. Sollte dies der Fall sein, werden wir Sie darüber rechtzeitig informieren.

     

    Unser Hygiene- und Schutzkonzept

    Für alle KEB-Veranstaltungen gelten die Hygiene- und Schutzvorgaben der für uns zuständigen Bundesländer (Rheinland-Pfalz und Saarland). Bitte beachten Sie unser Hygiene- und Schutzkonzept!

    Wir danken Ihnen für Ihre Zeichen der Verbundenheit, für Ihre Unterstützung, Ihre Besonnenheit und Geduld, für Ihren respektvollen Umgang mit Ihren Mitmenschen!

    Ihre
    Einrichtungen des KEB-Bildungsverbundes im Bistum Trier

Willkommen!

DURCH ARBEIT muss sich der Mensch sein tägliches Brot besorgen, und nur so kann er beständig zum Fortschritt von Wissenschaft und Technik sowie zur kulturellen und moralischen Hebung der Gesellschaft beitragen, in Lebensgemeinschaft mit seinen Brüdern und Schwestern. Hier geht es um jede Arbeit, die der Mensch verrichtet, unabhängig von ihrer Art und den Umständen; gemeint ist jedes menschliche Tun, das man ... als Arbeit anerkennen kann und muss. Nach Gottes Bild und Gleichnis ... geschaffen ... ist der Mensch ... seit dem Anfang zur Arbeit berufen.

Die Arbeit ist eines der Kennzeichen, die den Menschen von den anderen Geschöpfen unterscheiden ...; nur der Mensch ist zur Arbeit befähigt, nur er verrichtet sie, wobei er gleichzeitig seine irdische Existenz mit ihr ausfüllt. Die Arbeit trägt somit ein besonderes Merkmal des Menschen und der Menschheit, das Merkmal der Person, die in einer Gemeinschaft von Personen wirkt; dieses Merkmal bestimmt ihre innere Qualität und macht in gewisser Hinsicht ihr Wesen aus.

Papst Johannes Paul II. - "Laborem exercens" (1981)